Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Zündel, August

Titel:

Kaiserl. Landestierarzt

Lebenszeit:

09.04.1835 bis 18.06.1885

Wirkungsort:

Straßburg (Elsaß-Lothringen)

Nachruf:

Nekrolog (von Voigt): AwpT, 11, 339, 1885

Biografie:

  • Französische Schreibweise des Namens: Zundel, Auguste
  • geboren am 9. April 1835 in Mülhausen, Elsaß
  • gestorben am 18. Juni 1885 in Straßburg, Elsaß
  • Studium der Tierheilkunde in Lyon, nach Erlangen des Diploms praktischer Tierarzt in Mülhausen
  • ab 1865 erfolgreiche Abwehr der Rinderpest
  • 1870 Bekämpfung der Rinderpest in Elsaß-Lothringen
  • geheiratet am 22.03.1862 Madeleine geb. Mandel (12.12.1831, Strasbourg – 16.12.1899, Strasbourg)
  • Beruf: Veterinaire diplòmé de Lyon
  • August Zündel war ab 1872 (unter der deutschen Verwaltung) K. Landestierarzt für Elsaß-Lothringen und ab 1880 „etatmäßiger Hilfsarbeiter im Ministerium von Elsaß-Lothringen
  • außerdem Vizepräsident des els.-lothr. Pferdezuchtvereins und Vorstand des landw. Vereins zu Straßburg i/Els
  • zu seinen Verdiensten gehörten die Einführung der obligatorischen Fleischbeschau, die periodische Untersuchung der Zuchttiere und die Analysen zur Verbreitung der ansteckenden Tierkrankheiten („Viehseuchen-Bulletin“)
  • correspondirendes Mitglied der Academie royale de Bruxelles (Aus Jahresbericht der Leopoldina Halle von 1885, S. 165)
  • als Auszeichnungen erhielt er den Preußischen Roten Adlerorden IV. Cl., den Russischen Stanislausorden III. Cl. und den Ritteroden der Luxemburgischen Eichenkrone
Quelle:

AwpT Archiv für wissenschaftliche und praktische Tierheilkunde