Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Unterberger, Friedrich

Titel:

Professor, Staatsrat

Lebenszeit:

29.12.1810 bis 08.06.1884

Wirkungsort:

Simbirsk: Tierarzt; Dorpat: Universität (ab 1849)

Nachruf:

Nekrolog: AwpT, 10, 400, 1884

Biografie:

  • geboren am 29. Dezember (greg.) 1810 in Riga, Russ. Reich, Gouv. Livland, heute Lettland
  • gestorben am 8. Juni (greg.) 1884 in Dorpat, Russ. Reich, Gouv. Livland, heute Estland
  • Beigesetzt auf dem Alten St.-Johannis-Friedhof, Quartier II, Grab Nr. 3
  • Alle Vornamen: Heinrich Friedrich Simon
  • Sohn eines Huf- und Waffenschmiedes und Wagenbauers aus Stallupönen (Ostpr.)
  • Bruder von Alexander Unterberger (1827–1875)
  • Studium der Veterinärmedizin am k. u. k. Thierarzney-Institut in Wien
  • 1835 Veterinär der I. Kategorie an der Militär-Medizinischen Akademie in St. Petersburg
  • ab 1936 Tierarzt im Apanagenressort des Gouvernements Simbirsk
  • 1849 ord. Professor an der neu gegründeten Veterinäranstalt, der späteren Tierärztlichen Hochschule Tartu (Dorpat), Russisches Reich, Gouv. Livland, heute Estland
  • 1858–1882 Direktor dieser Einrichtung (in der Nachfolge von Hans Peter Boje Jessen)
  • Spezialgebiete: Rinderpest und andere gefährliche Tierkrankheiten
Ehrung:
  • Annen-Orden (des russischen Zarenhauses) I. Klasse
Quellen:

AwpT Archiv für wissenschaftliche und praktische Tierheilkunde