Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Regenbogen, Otto

Titel:

Geh. Regierungsrat Prof. Dr. med. vet. h. c. mult.

Lebenszeit:

23.03.1854 bis 31.05.1925

Wirkungsort:

Hessen; Schlesien; Ostpreußen; Berlin: Tierärztliche Hochschule (TiHo)

Biografie:

  • geboren am 23. März 1854 (oder 1855) in Bad Wildungen, Ftm Waldeck-Pyrmont
  • gestorben am 31. Mai 1925 in Berlin
  • Studium der Tierheilkunde am Veterinärinstitut der Med. Fakultät der Univ. Gießen und ab 1876 an der Tierarzneischule Hannover
  • 1878 tierärztliche Approbation
  • 1878-1880 privater Tierarzt in Waldkappel bei Eschwege, Regierungsbezirk Kassel der Provinz Hessen-Nassau
  • 1880 Unter-Rossarzt beim Militärdienst
  • 1880 Assistent an der Tierarzneischule Hannover
  • 1889 Kreistierarzt in Neumarkt, Schlesien,
  • 1893 in Gleiwitz
  • 1895 Departement- und Kreistierarzt in Gumbinnen (Ostpreußen)
  • 1898 Dozent
  • 1899-1923 ord. Prof. für Pharmakologie und Toxikologie an der Tierärztl. Hochschule (TiHo) Berlin
Auszeichnungen:
  • 1908 Verleihung des Roten Adlerordens 4. Klasse
  • 1913 Ernennung zum Geheimen Regierungsrat
  • 1913 Ehrendoktor der TiHo Hannover
  • 1923 Ehrendoktor der TiHo Berlin
Quellen:

AwpT Archiv für wissenschaftliche und praktische Tierheilkunde