Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Schulze, Wilhelm

Titel:

Prof. Dr. med. vet. habil. Dr. h. c. mult.

Lebenszeit:

10.12.1920 bis 30.12.2002

Wirkungsort:

Leipzig: Universität; Hannover: Tierärztliche Hochschule (TiHo)

Publikationen zum Geburtstag oder Todestag:

*70: Monatsh., 45, 1990, 898; 46, 1991, 115

*80: BMTW, 113, 2000, 480

*80: DTW, 107, 2000, 471

*90: Umschau der Veterinärmedizinischen Fakultät, Universität Leipzig 22, 2012, 51

Nachruf:

DTW, 110, 2003, 77

Portrait:

Monatsh., 46, 1991, 115

DTW, 110, 2003, 77

Sonstiges:

Dissertation:

  • Gliedmaße oder Huf als Grundlage für das Beurteilen des Pferdes zum Beschlag?. Tierärztl. Diss. an der TiHo Hannover, 1944 - 51 Bl.
Habilitation:
  • Die Staupe des Hundes : Vergleich diagnostischer und therapeutischer Untersuchungen über die Staupe des Hundes mit bes. Berücksichtigung der einschlägigen Literatur. Habil.-Schrift an der Vetmed. Fak. der Univ. Leipzig, 1948/1949 - 289 Bl.

Biografie:

  • geboren am 10. Dezember 1920 in Leipzig-Möckern
  • gestorben am 30. Dezember 2002 in Hannover
  • Studium der Veterinärmedizin an der Univ. Leipzig und an der Tierärztl. Hochschule (TiHo) Hannover
  • 1944 Promotion zum Dr. med. vet. an der TiHo Hannover
  • 1949 Habilitation für das Fach „Klinische Veterinärmedizin“ an der Vetmed. Fak. Leipzig
  • 1949-1950 Dozent für Klinische Veterinärmedizin an der Vetmed. Fak. Leipzig
  • 1950-1953 Professor mit vollem Lehrauftrag für Klinische Veterinärmedizin
  • 1953-1957 Professor mit Lehrstuhl für Klinische Veterinärmedizin und Direktor der Klinik für kleine Haustiere in Leipzig
  • 1957-1984 ord. Professor für Klinische Veterinärmedizin und Direktor der Medizinisch-Forensischen Klinik der TiHo Hannover, die er zur Klinik für kleine Klauentiere und forensische Medizin und Ambulatorischen Klinik entwickelte
Verdienste:
  • Schwerpunkttierart Schweine („Schweine-Schulze“)
  • Hobbytierarten: Zootiere
  • über 400 wiss. Publikationen
  • Mitwirkung bei der Einführung der Ausbildung zum Fachtierarzt für Schweine
  • Mitbegründer der International Pig Veterinary Society
Ehrenamt:
  • 1952 Dekan der Vetmed. Fakultät der Universität Leipzig
  • 1966-1968, 1978-1980 und 1980-1981 Rektor der TiHo Hannover
Ehrungen:
  • Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • Ehrenpromotionen zum Dr. med. vet. h. c. durch die Freie Univ. Berlin
  • Ehrenpromotion zum Dr. med. vet. h. c. durch die Vetmed Universität Wien
  • Ehrenpromotion zum Dr. agr. h. c. durch die Landw. Universität Warschau
  • 1991 Oskar-Röder-Plakette der Vetmed. Fakultät der Univ. Leipzig
  • 1995 Ehrenpromotion zum Dr. med. vet. h. c. durch die Vetmed. Fakultät in Leipzig
  • seit 2006 jährliche Vergabe des „Wilhelm-Schulze-Gedächtnispreises“ durch die TiHo Hannover für herausragende Dissertationen mit einem klinisch- oder anwendungsorientierten Thema und Bezug zu landw. Nutztieren
Quellen:

BMTW Berliner und Münchener tierärztliche Wochenschrift
DTW Deutsche Tierärztliche Wochenschrift
Monatsh Monatshefte für Veterinärmedizin