Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Wernicke, Hans

Titel:

Dr.

Lebenszeit:

* 16.06.1869

Wirkungsort:

Berlin: private Kleintierklinik

Publikationen zum Geburtstag oder Todestag:

*75: DTBl, 11, 1944, 53

*90: BMTW, 72, 1959, 254

Biografie:

Er war ein angesehener und vermögender Fachtierarzt für Kleintiere und betrieb eine eigene Kleintierklinik in der Nähe der gleichen Einrichtung der alten Berliner Tierärztlichen Hochschule (ab 1934 Fakultät der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin). In der Dissertation „Jüdische Tierärzte im Deutschen Reich in der Zeit von 1918 bis 1945“ von Georg Moellers wird beschrieben, dass Wernicke 1938 eine Geldbuße von 2.000 Mark zahlen musste, weil er einen jüdischen Tierarzt, der 1935 bei der städtischen Fleischbeschau von Berlin entlassen worden war, eingestellt und nach drei Jahren noch nicht „ordnungsgemäß“ bei der zuständigen tierärztlichen Bezirksverwaltung angemeldet hatte. Ein angestrebtes Berufsverbot wurde nicht verhängt. Wernicke wohnte zuletzt in einer Villa mit Grundstück in Stolzenhagen (Wandlitzsee, Landkreis Niederbarnim, ab 1952 Bernau), erlebte dort noch seinen 90. Geburtstag und starb in der Mitte der 1960er Jahre. Quelle:

BMTW Berliner und Münchener tierärztliche Wochenschrift
DTBl Deutsches Tierärzteblatt