Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Zaribnicky, Franz

Titel:

Prof. Dr. med. vet. et med. univ.

Lebenszeit:

28.11.1883 bis 06.06.1967

Wirkungsort:

Wien: Tierärztliche Hochschule (TiHo)

Publikationen zum Geburtstag oder Todestag:

*80: WTM, 50, 1963, 1031

Sonstiges:

70: WTM, 40, 1953, 641

Dissertation:

  • Über die chemische Zusammensetzung der Pferdelymphe. Diss. TiHo Wien, 1911. - 25 S.

Biografie:

  • geboren am 28. November 1883 in Wien, Österreich
  • gestorben am 6. Juni 1967 ebenda
  • 1911 Promotion zum Dr. med. vet. ebenda
  • 1929 Promotion zum Dr. med. univ. (Doktor der gesamten Heilkunde) ebenda
  • 1913 Honorar- und Privatdozent für Milchhygiene
  • 1915 Lehrauftrag erweitert auf Lebensmittelkunde
  • 1915 Staatsprüfung für Lebensmittelkunde
  • 1920 außerord. Professor und Vorstand der Lehrkanzel für Milchhygiene und Lebensmittelkunde an der Tierärztlichen Hochschule (TiHo) in Wien
  • 1923 Erteilung des Lehrauftrages für Futtermittelkunde ebenda
  • 1925 ord. Professor
  • 1928 wirklicher ordentl. Professor für Milchhygiene, Lebensmittel- und Futtermittelkunde an der TiHo Wien
  • 1922, 1923, 1945 vertretungsweise Vorlesung und Übungen im Fach medizinischer Chemie an der Hochschule für Bodenkultur Wien
  • 1927 und 1928 Vertretung in den Fächern Molkereiwesen und landw, Bakteriologie ebenda
Schwerpunkte:
  • Milchprüfung und Milchuntersuchung
  • Medizinisch-chemische, mikrochemische Fragen
  • Tierernährung und Futtermittelkunde
  • Lebensmittelkontrolle, -hygiene und Volksernährung
  • Mitglied verschiedener wiss. Gesellschaften
Ehrenämter:
  • 1916-1918 ord. Mitglied des ständigen Beirates für Angelegenheiten des Verkehrs mit Lebensmitteln im Österreichischen Ministerium des Innern
  • 1917 Mitglied des k.k. Amtes für Volksernährung
  • 1928 Mitglied des Obersten Sanitätsrates
  • 1935/1936, 1936/1937 Rektor der TiHo Wien
  • 1936 Bestellung zum Vorsitzenden der Kommission zur Herausgabe des österreichischen Lebensmittelbuches
  • 1941 Stellvertreter des Prüfers für die Diplomprüfungen von Lebensmittelexperten
  • 1945 Prorektor der TiHo Wien
  • 1946 Vorsitzender des Ernährungsbeirates im (Österreichischen) Bundesministerium für Volksernährung und Mitglied des Obersten Sanitätsrates
  • Mitherausgeber und Mitarbeiter der „Wiener Tierärztlichen Monatsschrift“
  • Mitarbeiter der Zeitschrift „Mikrobiologie“
Quellen:
  • N.N.: Prof. Dr. med. vet. et med. univ. Franz Zaribnicky zum 70. Geburtstag. In: WTM, 40, 1953, 641-642
  • Münchberg, F.: Prof. DDr. Franz Zaribnicky – 80 Jahre. In: WTM, 50, 1963, 1031-1033

WTM Wiener tierärztliche Monatsschrift