Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Sandersleben, Joachim von

Titel:

Prof. Dr. med. vet. habil.

Lebenszeit:

03.09.1922 bis 28.12.2005

Wirkungsort:

Gießen: Justus-Liebig-Universität (JLU); München: Ludwig-Maximilians-Universität (LMU)

Publikationen zum Geburtstag oder Todestag:

*65: TU, 42, 1987, 657

Nachruf:

Tierärztl. Praxis, 34 (K), 2006, 53

Portrait:

TU, 42, 1987, 657

Sonstiges:

Dissertation:

  • Vergleichende Untersuchungen über den pathologisch-anatomischen und –histologischen Befund sowie den Harnbefund an Nieren des Hundes. Vetmed. Diss. Gießen, 1952 - 54 S.
Habilitation:
  • Die Leukosen und die Retikulose beim Hund: Ein Beitrag zur Morphologie und Ätiologie. In: Archiv für experimentelle Veterinärmedizin, Bd. 15, 1961, H. 3/4, S. 620-770 - Habil.-Schrift. Gießen, 1960

Biografie:

  • ab 1960 Privatdozent
  • ab 1966 außerplanmäßiger Professor für Allgemeine Pathologie und spezielle pathologische Anatomie der Tiere an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 1970-1987 ordentlicher Professor für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie sowie Leiter des Instituts für Tierpathologie an der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
Quellen:

TU Tierärztliche Umschau