Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Tschermack-Seysenegg, Armin von

Titel:

Hofrat Prof. Dr. Dr. h.c.

Lebenszeit:

21.09.1870 bis 09.10.1952

Wirkungsort:

Wien: Tierärztliche Hochschule (TiHo)

Nachruf:

+WTM, 39, 1952, 649

Portrait:

WTM, 39, 1952, 649

Sonstiges:

Habilitation:

  • Über den Farbensinn im indirekten Sehen. Habil.-Schrift Univ. Leipzig, 1899

Biografie:

  • geboren am 21. September 1870 in Wien, Österreich
  • gestorben am 9. Oktober 1952 bei Bad Wiessee, Oberbayern bei einem Unfall
  • Reifeprüfung am Obergymnnsaium in Kremsmünster (Oberösterreich)
  • 1889-1895 Studium der Medizin in Wien, Heidelberg und wieder Wien
  • 1895 Promotion zum Dr. med. an der Univ. Wien
  • 1896 Demonstrator am experimentell-pathologischen Institut der Univ. Wien
  • 1896 Volontär am physiologischen Institut der Univ. Leipzig
  • 1899 Habilitation für das Fach Physiologie an der Med. Fak. der Univ. Leipzig
  • 1900 Umhabilitierung an der Universität Halle
  • 1904 Verleihung des Titels als Professor
  • 1906-1912 ord. Professor an der k. u. k. Tierärztl. Hochschule Wien
  • 1913-1939 Ordinarius für Physiologie an der Deutschen Universität Prag
  • 1947 aus Prag vertrieben – letzte Tätigkeit als Dozent in Regensburg
Ehrenämter:
  • 1908 geschäftsführender Prorektor der Tierärztl. Hochschule Wien
  • 1909-1911 Erster Wahlrektor der Tierärztl. Hochschule Wien
Verdienste:
  • Abkopplung der Hochschule aus dem k. u. k. Militärkommando
  • Einführung des obligatorischen Doktorates der Veterinärmedizin (ab 1909)
  • Erhöhung der Dozenten- bzw. Professorenstellen
  • Gründung einer selbständigen buriatrischen Klinik
  • neue Lehrkanzeln für Seuchenlehre
  • neue Dozenturen für Botanik, Zoologie, Alpwirtschaft und Genossenschaftswesen
Auszeichnungen:
  • 1911 Titel und Charakter eines (k.u.k.) Hofrates
  • 1911 korrspondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Wien
  • 1911 Mitglied der Akademie deutscher Naturforscher (Leopoldina) in Halle(Saale)
  • 1930 Ehrenmitglied der Reichsorganisation deutscher Tierärzte der C.S.R.
  • 1934 Ehrenpromotion der Wiener Tierärztl. Hochschule
  • Komtur des Ordens der aufgehenden Sonne (Japan)
Quellen:

WTM Wiener tierärztliche Monatsschrift