Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Ziegler, Matthäus

Titel:

Prof. Dr. med. vet.

Lebenszeit:

24.02.1887 bis 16.03.1964

Wirkungsort:

Dresden: Veterinäruntersuchungs- und Tiergesundheitsamt (VU-TGA)

Publikationen zum Geburtstag oder Todestag:

*65: Monatsh., 7, 1952

*75: Monatsh., 17, 1962, 207-208

Nachruf:

+BMTW, 77, 1964, 272

Monatsh., 19, 1964, 560

Sonstiges:

Dissertation:

  • Untersuchungen über die offene Lebertuberkulose des Rindes und Schweines. Aus dem Pathologischen Institut der Tierärztl. Hochschule zu Dresden, Veterinär-Med. Diss. Univ. Leipzig 1911, Berlin : Schoetz, 1913 - 53 S.

Biografie:

  • geboren am 24. Februar 1887 in Augsburg, Bayer. Schwaben
  • gestorben am 16. März 1964 in Dresden
  • Studium der Vetmed. an der Königl. Tierärztl. Hochschule (TiHo) in München bis 1910
  • Praktikant am Schlachthof und Assistent beim Regierungstierarzt
  • Militärdienstzeit
  • 1911 Promotion zum Dr. med. vet. an der TiHo Dresden in Verbindung mit der Univ. Leipzig
  • 1912 Assistent, dann Oberassistent, danach Prosektor am Veterinär-pathologischen Institut der TiHo Dresden
  • 1921 Leiter der Forschungsabteilung an der Staatlichen Veterinäruntersuchungsanstalt Dresden
  • später Leiter dieser Einrichtung und Ernennung zum Professor
  • Umbenennung in Landesveterinäramt
  • es erhielt einen Neubau, der einen Tag nach Fertigstellung durch die Bombenangriffe auf Dresden am 13. Februar 1945 zerstört wurde
  • nach dem Zweiten Weltkrieg umbenannt in Veterinäruntersuchungs- und Tiergesundheitsamt (VU-TGA)
  • Prof. Ziegler trat nach 35 Jahren Zugehörigkeit und langjähriger Direktor des Veterinäruntersuchungs- und Tiergesundheitsamtes Dresden für das Land Sachsen bzw. für den Bezirk Dresden in den wohlverdienten Ruhestand
Besondere Leistungen:

Untersuchungen und Veröffentlichungen zur Lungenseuche des Rindes, der infektiösen Anämie des Pferdes, der Gehirnrückenmarksentzündung des Pferdes (sogen. „Borna`sche Krankheit“) und zur Früherkennung der Eutertuberkulose beim Rind durch Zelldiagnose: Nach einem Beitrag in den Monatsheften für Veterinärmedizin (Heft 9/10, 1962) zum 50-jährigen Bestehen des VU-TGA Dresden wurden Verfasser und Redaktionskollegium in einem „Offenen Brief“ (Heft 23/24, 1962) von der leitenden Tierärzten der DDR gerügt, die Etappe 1933-1945 zu unkritisch dargestellt und die Unterstützung der Tierärzte durch die Regierung zu wenig gewürdigt zu haben.

Ehrenämter:
  • Mitglied im Gutachterausschuss bei der Landesregierung Sachsen
  • Mitglied im Prüfungsausschuss für die 2. Staatsprüfung
  • Mitglied in der Sektion Veterinärmedizin der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR (DAL)
Ehrung:
  • Verdienter Tierarzt
Quelle:
  • Doktorbuch der Universität Leipzig

BMTW Berliner und Münchener tierärztliche Wochenschrift
Monatsh Monatshefte für Veterinärmedizin