Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Henke, Julia

Titel:

PD Dr. med. vet. habil.

Lebenszeit:

26.10.1962 bis 24.02.2016

Wirkungsort:

München: Universitäten; Biberach: Fa. Boehringer

Publikationen zum Geburtstag oder Todestag:

† DTBl, 64, 5/2016, 767-768

Sonstiges:

Dissertation:

  • Makro- und mikromorphologische Langzeituntersuchungen des oberen Verdauungstraktes nach billodigestiven Anastomosen am Mini-Pig. - Diss. Univ. München, 1991. - 102 S.
Habilitation:
  • Validierung neuer und bereits etablierter Anästhesiemethoden bei Nagern und Kaninchen. - Habil.-Schr. Tierärztl. Fak. MLU München

Biografie:

  • geboren als Julia Liebreich am 26. Oktober 1962 in Regensburg, Oberpfalz, Bayern
  • gestorben am 24. Februar 2016 in Ulm, Baden-Württemberg
  • beigesetzt in Mietingen, Landkreis Biberach, Baden-Württemberg
  • Hochschulreife in Regensburg
  • 1983 Studium der Tiermedizin an der Ludwig-Maximilians-Univ. (LMU) München
  • 1989 Approbation als Tierärztin
  • Tätigkeit am Institut für Experimentelle Chirurgie, später Zentrum für Präklinische Forschung der Fakultät für Medizin der Technischen Univ. München
  • 1991 Promotion zum Dr. med. vet. an der LMU München
  • Tätigkeit am Zentrum für Präklinische Forschung an der Fakultät für Medizin der TU München (Prof. Dr. W. Erhardt)
  • 1998 Fachtierärztin für Versuchstierkunde
  • 2002 Fachtierärztin für Anästhesie
  • 2006 Habilitation für das Fachgebiet Anästhesie an der LMU München
  • 2005-2007 Leiterin des Zentrums für Präklinische Forschung an der TU München
  • 2005 Privatdozentin mit Lehrauftrag für das Fach „Anästhesie und Analgesie“
  • 2007 Leiterin des Tierhauses und Tierschutzbeauftragte bei der Firma Boehringer Ingelheim in Biberach, Baden-Württemberg
  • 2010 Lehrauftrag für das Fach Versuchstierkunde an der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm
Schwerpunkte:
  • Anästhesie und Analgesie (Ausschaltung von Schmerzen durch Schmerztherapie) bei Mensch und Tier
  • Versuchstierkunde
  • Etablierung des Fortbildungskurses „Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie“ am Zentrum für Präklinische Forschung (ZPF) in München
  • Entwicklung von modernen Injektionsanästhetika-Kombinationen und Inhalations-Anästhesietechniken als geeignete Narkosemethoden besonders bei den kleinen Haustieren
  • Betreuung von Studenten
Ehrenämter:
  • 2002 Gründungsmitglied des Ausschusses für Anästhesie, Analgesie und Schmerzprophylaxe der Gesellschaft für Versuchstierkunde e. V.
  • 1996 Mitglied der Association of Veterinary Anaesthetists
  • Ansprechpartnerin und Beraterin für die LTÄK Baden-Württemberg in allen Fragen der Versuchstierkunde bzw. Versuchstierhaltung
Ehrungen:
  • 2012 Ehrenzeichen der Landestierärztekammer Baden-Württemberg für besondere Verdienste um den tierärztl. Berufsstand und den praktizierten Tierschutz
Quellen:
  • Ehrhardt u.a.: Nachruf Frau Priv. Doz. Dr. Julia Henke. In: Mitteilungen der Landestierärztekammer Baden-Württemberg
  • Ehrhardt u.a.: Nachruf Priv.-Doz.in Dr. Julia Henke. In: DTBl, 64, 5/2016, 767-768
  • Maggy Arras: Nachruf für Julia Henke. In: www.gv-solas.de

DTBl Deutsches Tierärzteblatt
TU Tierärztliche Umschau