Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Selbitz, Hans-Joachim

Titel:

Prof. Dr. med. vet. habil.

Lebenszeit:

* 07.01.1950

Wirkungsort:

Leipzig: Universität; Dessau: IDT Biologika GmbH

Publikationen zum Geburtstag oder Todestag:

*65: DTBl, 63, 3/2015, 451

Sonstiges:

Dissertation:

  • Untersuchungen über die Rolle des Interferons als Faktor der unspezifischen Infektionsabwehr und Möglichkeiten des Einsatzes in der Veterinärmedizin. - Diss. Sekt. Tierprod. und Veterinärmed., Univ. Leipzig, 1979. - 229 Bl.
Habilitation:
  • Die Dynamik der Erregerzahlen als Parameter des Erreger-Wirt-Verhältnisses bei experimentellen bakteriellen Allgemeininfektionen. - Diss. B Univ. Leizig, 1985. - 231 S.

Biografie:

  • geboren am 7. Januar 1950 in Gotha, Thüringen
  • Studium der Veterinärmedizin an der Univ. Leipzig
  • 1975 Abschluss als Diplom-Veterinärmediziner ebenda
  • 1975/1976 Pflichtassistenz, danach Approbation als Tierarzt
  • 1976-1988 wiss. Assistent, danach Oberassistent, dann Dozent am Institut für Mikrobiologie und Tierseuchenlehre der Sektion Tierproduktion und Veterinärmedizin der Univ. Leipzig
  • 1979 Promotion zum Dr. med. vet. ebenda
  • Fachtierarzt für Bakteriologie und Mykologie
  • 1983 Facultas docendi für Mikrobiologie und Tierseuchenlehre ebenda
  • 1985 Promotion B zum Dr. sc. med. vet. ebenda
  • 1988-1993 ord. Professor für Mikrobiologie und Tierseuchenlehre ebenda, ab 1991 an der Veterinärmed. Fakultät der Univ. Leipzig
  • 1993-2008 Forschungsleiter IDT Biologika GmbH, Dessau-Roßlau
  • 2008-31.05. 2015 Chief Science Offiver (CSO) ebenda
  • seit 1999 Lehrauftrag an der Stiftung TiHo Hannover, dazu 2010 Umhabilitierung in Fach Mikrobiologie
  • seit 1.6.2015 Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates der IDT Biologika
  • wohnt in 04158 Leipzig
Schwerpunkte:
  • Mikrobiologie (Salmonellen, Listerien, Taylorellen) und Tierseuchenlehre
  • Infektionen der Zootiere
  • Erarbeitung optimaler Lösungen für die Prophylaxe bakterieller Infektionskrankheiten, wirksame Kontrolle von Zoonosen
  • Reduktion des Antibiotikaeinsatzes in der landw. Tierhaltung
  • Aufbau einer modernen Forschungseinrichtung in Dessau zur Entwicklung und Produktion innovativer Impfstoffe
  • Entwicklung von inaktivierten Kombinationsimpfstoffen gegen Infektionen von Bordetella und Pasteurella und eines rekombinanten Subunit-Impfstoffes gegen die Ödemkrankheit bei Schweinen
  • Erstautor/Herausgeber von fünf Fachbüchern mit teils mehreren Auflagen
  • Veröffentlichung von über 200 wiss. Arbeiten
Ehrenämter:
  • Mitglied des wiss. Beirates der Fachgruppe Bakteriologie und Mykologie der Deutschen Veterinärmed. Gesellschaft (DVG)
  • Mitglied der Kommission für biologische Gefahren beim Bundesinstitut für Risikobewertung
  • Mitglied des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses des Bundesverbandes für Tiergesundheit
  • Mitglied des Ausschusses für Tierarzneimittel- und Futtermittelrecht der Bundestierärztekammer
  • Vorsitzender bzw. Mitglied des gleichnamigen Ausschusses der TÄK Sachsen-Anhalt
Quellen:

DTBl Deutsches Tierärzteblatt