Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

Biographische Datenbank

Voit, Erwin von

Titel:

Prof. Dr. med. habil.

Lebenszeit:

16.12.1852 bis 15.06.1932

Wirkungsort:

München: Tierärztliche Bildungseinrichtungen

Sonstiges:

Dissertation:

  • Ueber die Bedeutung des Kalks für den thierischen Organismus. - Diss. an der Med. Fak. Univ. München, 1877 oder 1880. - 66 S.
Habilitation:
  • Die Schlagzahl des Herzens in ihrer Abhängigkeit von der Reizung des Nervus accelerans. - Habilitationsschrift von München (Aus dem physiologischen Institut zu Leipzig). Separatabdruck aus den Berichten der math.-phys. Classe der Königl. Sächs. Gesellschaft der Wissenschaften. Leipzig : Dr. v. Breitkopf & Härtel, 1886. - 85 S. : 7 Tafeln

Biografie:

  • geboren 16. Dezember 1852 in München
  • gestorben am 15. Juni 1932 ebenda
  • Halbbruder des Physiologen Carl von Voit (1831 – 1908)
  • Sohn des Oberbaurates Richard Jakob August V., Professor an der königl. Akademie der Bildenden Künste in München
  • Studium der Medizin an der Univ. München
  • 1877 oder 1880 Promotion zum Dr. med. mit einem tierphysiologischen Thema an der Med. Fakultät der Univ. München
  • Tätigkeiten an den Physiologischen Instituten der Medizinischen Fakultäten in München und Leipzig (Prof. Carl Ludwig)
  • Assistent am Physiologischen Institut der Univ. München
  • 1885 Habilitation bei Prof. Carl Ludwig (Leipzig) für die Universität München, veröffentlicht 1886
  • 1888 Professor für Tierphysiologie an der Königl. Central-Thierarzneischule, ab 1890 Königl. Tierärztliche Hochschule in München
  • 1896 Ordinarius für Tierphysiologie und Diabetik (Diätetik) an der Königl. Tierärztliche Hochschule München
  • 1914-1926 an der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München
Schwerpunkte seiner Tätigkeit:
  • Untersuchung des Eiweißzerfalls
  • Auswirkungen Ca-armer Nahrung
  • Fettbildung aus Kohlehydraten
  • Biologische Wertigkeit der Eiweißstoffe
  • Mitherausgeber und Redakteur der „Zeitschrift für Biologie“
Ehrungen:
  • 1909 ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • 1909 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (Halle/Saale)
Quellen:
  • Nachlass von Carl von Voit (1831 – 1908) und Erwin – BSB Voltiana (Mit maschinengeschriebenen Lebensläufen von beiden Wissenschaftlern)
  • Rotschuh, K. E.: Geschichte der Physiologie, S. 183
  • Thies – Zymalkowski / Vierhaus, R.: Deutsche Biographische Enzyklopädie, 2008, de Gruyter, Bd. 10, S. 293