Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Neues zum Strahlenschutz in der Röntgendiagnostik beim Pferd (2002)

    Art
    Zeitschriftenartikel / wissenschaftlicher Beitrag
    Autoren
    Vöster, I.
    Münzer, B.
    Hartung, K.
    Quelle
    Fachpraxis : Information für den Tierarzt; 26(41) — S. 42–45
    Kontakt
    Klinik für Pferde, allgemeine Chirurgie und Radiologie

    Oertzenweg 19 b
    14163 Berlin
    Tel.+49 30 838 62299 Fax.+49 30 838 62529
    email:pferdeklinik@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Es werden Strahlenmessungen durchgeführt, um die Streustrahlenbelastung des Personals bei Röntgenaufnahmen am Pferd zu ermitteln. Ergebnis: für den Schützen entsteht die höchste Belastung . Ist das durchstrahlte Volumen von einer Masse umgeben, wird die entstehende Streustrahlung vom umliegenden Gewebe absorbiert. Die an der Oberfläche des Volumens entstehende Streustrahlung wird mit einem kegelförmigen Maximum in Richtung Röntgenröhre (Schütze) reflektiert.