Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Fütterungseinfluss auf intraluminale Zustände und die Milchproteingerinnung im Labmagen von Kälbern (2007)

    Art
    Vortrag
    Autoren
    Bachmann, L
    Reinhold, S
    Arlt, S
    Hartmann, H
    Kongress
    Tagung "Deutsche Buiatrische Gesllschaft -DVG"
    Fulda, 18.05.2007 – 19.05.2008
    Quelle
    Tagung Deutsche Buiatrische Gesellschaft - DVG "Buiatrik am Beginn des 21. Jahrhunderts - aktueller Stand und Perspektiven"
    Gießen: DVG-Service GmbH, 2007 — S. 15
    Kontakt
    Institut für Veterinär-Physiologie

    Oertzenweg 19 b
    14163 Berlin
    Tel.+49 30 838 62600 Fax.+49 30 838-62610
    email:physiologie@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Effektive orale Rehydratationstränken (ORT) für Kälber mit Durchfall sollten [SID3]-Werte von >=80mmol/l aufweisen. Solche ORT können in Milch bzw. MAT verabreicht werden, da sie zu keinen nachweisbaren Störungen der Milchproteingerinnung im Labmagen führen. Mit der alkalischen Reaktion im Blut (Abfall-[Atot], Anstieg-[SID3], Anstieg-pH) wird u. a. die metabolische Azidose der durchfallkranken Tiere bekämpft. Wasser-ORT-Gemische sollten zusätzlich zwischen den Milchmahlzeiten angeboten werden. Sie passieren den Labmagen in kürzerer Zeit und gelangen so schneller an den Ort ihrer Absorption im Dünndarm der erkrankten Kälber.