Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Die Milchkuh:
    Leistung und leistungsgrenzen (2010)

    Art
    Vortrag
    Autor
    Martens, H
    Kongress
    Rinderfachtagung 2010: Maximun < Optimum
    Todendorf, 02.02.2010
    Quelle
    Kontakt
    Institut für Veterinär-Physiologie

    Oertzenweg 19 b
    14163 Berlin
    Tel.+49 30 838 62600 Fax.+49 30 838-62610
    email:physiologie@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Die Leistungssteigerung der Kühe hat zu einer Abnahme der Nutzungsdauer aufgrund unterschiedlicher Erkrankungen geführt. Diese seit Jahrzehnten bekannten statistischen Beziehungen lassen sich aufgrund neuerer Untersuchungen zumindest zum Teil kausal begründen. Es besteht kein Zweifel mehr, dass die negative Energiebilanz in der frühen Laktation als maßgebliche Ursache der bekannten Fertilitätsstörungen anzusehen ist. Die NEB kann auch als Ursache der Insulinresistenz angesehen werden, deren quantitative pathogenetische Bedeutung zurzeit unbekannt ist, aber wahrscheinlich sehr bedeutend ist.
    Da die NEB sich ergeben hat aufgrund der unterschiedlichen Heratibilität für Leistungssteigerung und Futteraufnahmevermögen, ist zu erwarten, dass sich bei Beibehaltung der augenblicklichen Zuchtwertschätzung diese Diskrepanz verstärken wird mit absehbaren negativen Folgen für die Gesundheit der Tiere.