Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Mikroorganismen als Futterzusatzstoffe: Probiotika - Wirksamkeit und Wirkungsweise (2005)

    Art
    Vortrag
    Autor
    Simon, O.
    Kongress
    4. BOKU-Symposium Tierernährung
    Wien, 27.10.2005
    Quelle
    Tierernährung ohne antibiotische Leistungsförderer
    Wien: Universität für Bodenkultur Wien, 2005 — S. 10–16
    ISBN: 3-900962-62-6
    Kontakt
    Institut für Tierernährung

    Königin-Luise-Str. 49
    Gebäude 8
    14195 Berlin
    Tel.+49 30 838 52256 Fax.+49 30 838-55938
    email:tierernaehrung@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Probiotika sind lebende Formen von Mikroorganismen, die als Futterzusatzstoffe eingesetzt werden. Ihre Wirksamkeit im Sinne einer Verbesserung von Leistungsparametern ist nicht immer nachweisbar und nur selten biostatistisch gesichert. Wesentlich besser reproduzierbar und häufiger signifikant ist die reduzierende Wirkung auf die Durchfallhäufigkeit bei Ferkeln. Interdisziplinäre Untersuchungen zur Wirkungsweise zweier probiotischer Mikroorganismen (Enterococcus faecium NCIMB 10415 und von Bacillus cereus var. toyoi NCIMB 40112) hat die Etablierung beider Keime im gesamten Verdauungstrakt von Ferkeln gezeigt. Ferner wurde die Zusammensetzung der intestinalen Mikroorganismenpopulation nachhaltig beeinflusst und die Nachweishäufigkeit verschiedener E. coli-Serovare reduziert. Beide Probiotika führen zu deutlichen Immunreaktionen, die bereits vor dem Absetzen der Ferkel ausgeprägt sind und sich für die beiden Probiotika unterscheiden. Im Falle des B. cereus liegt eine Immunstimulation vor, während im Falle des E. faecium vermutlich die reduzierte bakterielle Belastung der Tiere die Immunantwort prägt.