Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Probiotika in der Tierernährung - Vielfältige Einflüsse auf die Wirkung in komplexen Systemen (2006)

    Art
    Vortrag
    Autor
    Taras, David
    Kongress
    LAH-Tagung
    16. – 17.11.2005
    Quelle
    Aktuelle Themen der Tierernährung und Vedlungswirtschaft
    Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW, 2006 — S. 137–145
    Kontakt
    Institut für Tierernährung

    Königin-Luise-Str. 49
    Gebäude 8
    14195 Berlin
    +49 30 838 52256
    tierernaehrung@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Probiotika werden als Futterzusatzstoffe zur Verbesserung von Leistung und Gesundheit mit sehr variablem Erfolg und vielfach ohne gesicherte Erkenntnis zu ihren Wirkmechanismen eingesetzt. Die Variabilität beruht auf der unterschiedlichen, weitgehend unbekannten Ausgangslage verschiedener Studien hinsichtlich der Zusammensetzung der Darmmikrobiota sowie weiteren inkonstanten Einflußfaktoren in dem komplexen System "Tier". Die Beschreibung der Komplexität und möglichst vollständige Erfassung aller veränderlichen Einflußfaktoren durch integrativ konzipierte Versuche wird in der DFG-Forschergruppe 438 betrieben, um die Wirkungsmechanismen von E. faecium NCIMB 10415 und B. cereus var. toyoi zu untersuchen. Für beide probiotischen Stämme konnte eine Reduktion der Durchfallinzidenz und ein unterschiedlich starker Einfluß auf die Leistung abgesetzter Ferkel nachgewiesen werden. Die Modifikation der Zusammensetzung der intestinalen Mikrobiota, eine Reduktion potentiell - pathogener E. coli – Serovare und eine probiotika - spezifische Immunmodulation wurden als wesentliche Komponenten der Wirkmechanismen identifiziert. Die aktuelle bioinformatische Auswertung der Gesamtheit aller erhobenen Parameter, die zur Zeit gerade begonnen hat, ermittelt Korrelationen zwischen einzelnen Komponenten des Systems Gastrointestinaltrakt, auf deren Basis neue Hypothesen zur Bedeutung der vielfältigen Interaktionen im Darm für die Wirkung und Wirkmechanismen von Probiotika erstellt werden.