Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Dermale Penetration von Core-Multishell-Nanocarriern im Psoriasis-like Mausmodell (2016)

    Art
    Poster
    Autoren
    Pischon, H (WE 12)
    Radbruch, M (WE 12)
    Ostrowski, A (WE 12)
    Unbehauen, M
    Haag, R
    Gruber, A.D. (WE 12)
    Mundhenk, L (WE 12)
    Kongress
    59. Jahrestagung der DVG-Fachgruppe Pathologie
    Fulda, 04. – 06.03.2016
    Quelle
    Tierärztliche Praxis / Ausgabe K, Kleintiere, Heimtiere; 44(3) — S. 5–6
    ISSN: 1434-1239
    Kontakt
    Institut für Tierpathologie

    Robert-von-Ostertag-Str. 15
    Gebäude 12
    14163 Berlin
    Tel.+49 30 838 62450 Fax.+49 30 838 62522

    Abstract / Zusammenfassung

    Einleitung: Core-Multishell-Nanocarrier (CMS-NC) repräsentieren ein vielversprechendes neues Konzept zum verbesserten Wirkstofftransport. In dieser Studie wird ihr Penetrationsverhalten durch intakte und entzündlich gestörte Hautbarriere und mögliche biologische Effekte der unbeladenen Nanocarrier im Mausmodell untersucht. Material und Methoden: Fluoreszenzmarkierte CMS-NC wurden auf gesunde und barrieregestörte (Imiquimodinduziertes Psoriasis-like Dermatitis Model) BALB/c-Maushaut in vivo an fünf aufeinander folgenden Tagen aufgetragen (n = 3). Klinische Parameter wurden bestimmt, um mögliche biologische Effekte der CMS-NC auf die Haut bzw. die Dermatitis zu untersuchen. Die CMS-NC wurden fluoreszenzmikroskopisch lokalisiert und Entzündungsparameter histologisch untersucht.
    Befunde: Die CMS-NC penetrierten in das Stratum corneum, jedoch nicht in die vitale Epidermis oder Dermis. Es zeigten sich keine Hinweise auf eine Reaktion der Haut auf die Partikel. Schlussfolgerungen: Das Stratum corneum stellt das Zielgewebe der Haut für CMS nach topischer Applikation dar. Zudem zeigte sich keine Beeinflussung der gesunden oder entzündeten Haut, was eine gute Biokompatibilität der verwendeten Partikel unterstützt.