Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Ehlers-Danlos-like-Syndrom bei einer Katze (2014)

    Art
    Zeitschriftenartikel / wissenschaftlicher Beitrag
    Autoren
    Weingart, C. (WE 20)
    Haußer, I.
    Kershaw, O. (WE 12)
    Kohn, B. (WE 20)
    Quelle
    Schweizer Archiv für Tierheilkunde; 156(11) — S. 543–548
    ISSN: 0036-7281
    Verweise
    DOI: 10.1024/0036-7281/a000645
    Kontakt
    Institut für Tierpathologie

    Robert-von-Ostertag-Str. 15
    Gebäude 12
    14163 Berlin
    Tel.+49 30 838 62450 Fax.+49 30 838 62522

    Abstract / Zusammenfassung

    Ein 2-jähriger Perserkater wurde wegen immer wieder auftretenden Risswunden der Haut vorgestellt. Die Haut erschien dünn und war übermäßig dehnbar. Im Nacken, Rumpf und an den Gliedmaßen waren mehrere Wunden in unterschiedlichem Abheilungsgrad feststellbar. Mittels lichtmikroskopischer Untersuchung von Hautbiopsien wurden unregelmäßige Struktur und Größe der Kollagenfaserbündel festgestellt, elektronenmikroskopisch fanden sich unterschiedlich dicht gepackte Kollagenbündel, Einzelfibrillen mit variablen Kalibern und ausgefransten Umrissen sowie ganze Kollagenbündel mit chaotisch angeordneten, aberranten Einzelfibrillen. Die klinischen Symptome und die pathohistologischen bzw. elektronenmikroskopischen Befunde bestätigten das Vorliegen eines Ehlers-Danlos-like-Syndroms.