Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Evaluierung von drei Schnelltestgeräten für die quantitative Bestimmung von C-reaktivem Protein beim Hund (2013)

    Art
    Poster
    Autoren
    Jasensky, Anne-Katherine (WE 3)
    Einspanier, Ralf (WE 3)
    Kohn, Barbara (WE 20)
    Kongress
    21. Jahrestagung der FG Innere Medizin und Labordiagnostik der DVG (InnLab)
    München, 01. – 02.02.2013
    Quelle
    Tierärztliche Praxis / Ausgabe K, Kleintiere, Heimtiere; (1) — S. A25
    ISSN: 1434-1239
    Kontakt
    Klinik für kleine Haustiere

    Oertzenweg 19 b
    Haus 1
    14163 Berlin
    +49 30 838 62356
    kleintierklinik@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Einleitung: Das C-reaktive Protein (CRP) spielt als Akute-Phase-Protein
    sowohl beim Menschen als auch beim Hund eine wichtige Rolle im Entzündungsgeschehen.
    Sein Einsatz in der Routinediagnostik ist in der Humanmedizin
    seit zwei Jahrzehnten etabliert und gewinnt auch in der Tiermedizin
    immer größere Bedeutung. Das Ziel dieser Studie war die Evaluierung
    dreier verschiedener Schnelltestsysteme für die patientennahe quantitative
    Bestimmung des CRP-Gehalts in Hundeserum. Material und Methoden:
    Die CRP-Konzentrationen wurden in Serumproben von 23 gesunden und
    102 kranken Hunden mittels dreier verschiedener Schnelltestgeräte (TECOmedical
    AG; EUROLyser Diagnostica; LifeAssays) gemessen. Als Referenzmethode
    diente ein ELISA (TECOmedical AG) für kanines CRP (cCRP).
    Die statistische Auswertung umfasste deskriptive Statistik, Berechnung des
    Korrelationskoeffizienten nach Spearman, die Auswertung mittels Bland-
    Altman-Diagrammen für den Vergleich von Messgeräten und die Bestimmung
    der Inter-Assay-Reliabilität mittels Cronbach’s alpha. Ergebnisse: Die
    mittels ELISA bestimmten cCRP-Konzentrationen lagen bei den gesunden
    Hunden zwischen 0,1 und 4,7 mg/l (median 1,3) und bei den kranken Hunden
    zwischen 0 und 282 mg/l (median 17,3). Für den Vergleich zwischen
    den Ergebnissen des ELISA und der Schnelltests wurde jeweils der Korrelationskoeffizient
    nach Spearman ermittelt. Dieser betrug 0,89 für TECOmedical,
    0,85 für EUROLyser und 0,97 für LifeAssays. Die Mittelwerte der Differenz zwischen ELISA und Schnelltestgeräten (Bland-Altman-Diagramme)
    lagen bei –13,84 für TECOmedical, 5,75 für EUROLyser and 12,02 für
    LifeAssays. Cronbach’s alpha, das für die Inter-Assay-Reliabilität bestimmt
    wurde, lag bei allen Schnelltestgeräten über 0,9. Zusammenfassung: Kanines
    CRP konnte mit allen getesteten Schnelltestsystemen gemessen werden,
    doch variierten die Korrelationen der cCRP-Konzentrationen zwischen den
    einzelnen Geräten verglichen mit dem ELISA. Dabei wiesen die unterschiedlichen
    Mittelwerte der Differenzen (Bland-Altman-Diagramme) auf
    systematische Abweichungen hin, die jedoch nicht statistisch signifikant
    waren. Reihenmessungen, zum Beispiel im Rahmen von Verlaufskontrollen,
    sollten daher immer mit demselben Messgerät durchgeführt werden.