Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Die Milchkuh - Wenn die Leistung zur Last wird! (2012)

    Art
    Vortrag
    Autor
    Martens, H
    Kongress
    39. Viehwirtschaftliche Fachtagung
    Raumberg-Gumpenstein/Österreich, 25. – 26.04.2012
    Quelle
    39. Viehwirtschaftliche Fachtagung, Bericht LFZ-Raumberg-Gumpenstein 2012
    A-8952 Irdning: Lehr- und Forschungszentrum für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein, 2012 — S. 35–42
    Kontakt
    Institut für Veterinär-Physiologie

    Oertzenweg 19 b
    14163 Berlin
    Tel.+49 30 838 62600 Fax.+49 30 838-62610
    email:physiologie@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Die bemerkenswerte Steigerung der Laktationsleistung der Milchkühe ist das Ergebnis effektiver Zuchtprogramme und guter Fütterung. Die primäre Selektion auf Milchleistung hat jedoch zu den unerwünschten Nebenwirkungen einer kürzeren Nutzungsdauer geführt. Die Gesundheit von Hochleistungskühen ist gefährdet durch das Risiko, an Milchfieber, Ketose, Leberverfettung, Nachgeburtsverhalten, Metritis, Mastitis, Lahmheiten, Fruchtbarkeitsstörungen und Labmagenverlagerung zu erkranken und somit vorzeitig aus dem Produktionsprozess auszuscheiden. Ferner werden vermehrt plötzliche Todesfälle beobachtet. Viele Faktoren wie Haltung (Kuhkomfort), Fütterung und Management sind an der Pathogenese der Krankheiten beteiligt. Die Diskrepanz zwischen Energiebedarf und Futteraufnahme in der frühen Laktation verursacht eine ausgeprägte und lang andauernde negative Energiebilanz, die bedingt ist durch die homeorhetische Regulation des Energiestoffwechsels. Es ist die Absicht dieser Übersichtsarbeit, die physiologischen Ursachen der NEB zu beschreiben und die gesundheitlichen Risiken infolge der NEB aufzuzeigen.