Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    KINETIK DES Na-TRANSPORTES AM ISOLIERTEN BLÄTTERMAGENEPITHEL DES SCHAFES (2007)

    Art
    Poster
    Autoren
    Dölle, M
    Martens, H
    Beisele
    Abdoun, K
    Siegling-Vlitakis, C
    Wolf, K
    Tietjen, U
    Kongress
    2. Doktoranden-Symposium am Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin
    Berlin, 08.06.2007
    Quelle
    Kontakt
    Institut für Veterinär-Physiologie

    Oertzenweg 19 b
    14163 Berlin
    +49 30 838 62600
    physiologie@vetmed.fu-berlin.de

    Abstract / Zusammenfassung

    Eine der wichtigsten Funktionen des Blättermagens der Wiederkäuer ist die Absorption von großen Mengen HCO3- im Austausch mit Cl-, um eine übermäßige Gasbildung in Form von CO2 im Labmagen zu verhindern und um eine ausreichende Ansäuerung der Ingesta im Labmagen zu gewährleisten. Um diese Absorption (transepithelialer Transport von HCO3-) von HCO3- im Blättermagenepithel kontinuierlich aufrechterhalten zu können, ist eine funktionierende Regulation des intrazellulären pH-wertes von essentieller Bedeutung. Diese wird wie in vielen anderen Epithelien hauptsächlich über einen Na+-H+-Austauscher (NHE) realisiert. Ziel dieser Studie war es, den akuten Regulationsmechanismen des NHE infolge luminaler pH-Absenkung und die kinetischen Eigenschaften des NHE in der apikalen Membran des Blättermagen-
    epithels weiter zu charakterisieren.
    Die Experimente wurden mit Hilfe der Ussing-Kammer-Technik durchgeführt. Es wurden 100 Epithelien von 6 Schafen untersucht. Die verschiedenen Puffer enthielten aufsteigende Konzentrationen an Na+ (12, 25, 55, 125 mM). Eine Versuchsreihe wurde mit pH 7,4, eine weitere wurde mit pH 6,4 auf luminaler Seite durchgeführt.
    Die Untersuchungsergebnisse zeigen sowohl bei den Versuchen bei pH 7,4 als auch bei pH 6,4 eine deutliche Sättigungskinetik für den elektroneutralen Na-Transport. Eine Sättigung ist in beiden Fällen ab ca. 40 mM erkennbar. Die Na-Transportraten von mukosaler zu serosaler Seite (Jms) sind ab 25 mM im mittel bei pH 6,4 doppelt so groß wie bei pH 7,4.
    Nach der luminalen Zugabe von Amilorid (1 mM), eines spezifischen NHE-Blockers, wurde der Na-Transport bei beiden pH-Werten auf gleich große Transportraten reduziert. Wir nehmen an, dass der restliche elektroneutrale Transport von Na via NaCl-Cotransport erfolgt. Anhand der kinetischen Daten für den Amilorid-sensitiven Transport, welcher mit großer Wahrscheinlichkeit den Na-Transport via NHE repräsentiert, ist erkennbar, dass es sich bei Erhöhung der NHE-Aktivität infolge pH-Absenkung um eine Steigerung der Transportkapazität (Vmax) handelt und nicht um eine Zunahme der Affinität (Km). Wir vermuten, dass es sich hierbei um die Insertion von NHE-Vesikeln aus dem Zytosol in die apikale Membran handelt.
    Die Versuchsergebnisse deuten darauf hin, dass die akute pH-Regulation im Epithel des Blättermagens der Wiederkäuer unter anderem über eine Aktivitätssteigerung des Na+-H+-Austauscher (NHE) mittels Insertion von Vesikeln aus dem Zytosol in die apikale Membran erfolgt.