Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    GRK1673 - TP A1 Polymorphisms in the mutS-rpoS genomic region of extraintestinal pathogenic Escherichia coli (ExPEC) - filling the gap between molecular and functional epidemiology

    Projektbeschreibung:

    Die Projekte des Doktorandenprogramms der Freien Universität Berlin und der Universität Hyderabad zielen folgerichtig auf die Bereiche „Pathogen-Genomik“ und „Analyse genetischer Wirtpolymorphismen “. Die Korrelation von Daten dieser Bereiche mit Hilfe bioinformatischer Methoden soll im Sinne einer „funktionellen und molekularen Epidemiologie“ Determinanten identifizieren, die die unterschiedliche Dynamik von Infektionskrankheiten bestimmen. Von der vergleichenden Analyse von Infektionskrankheiten in zwei Ländern – Deutschland und Indien – erwarten wir wichtige Hinweise sowohl auf Pathologien- als auch auf Wirtsfaktoren, die bestimmend für das Krankheitsgeschehen sind. Das Forschungsprogramm konzentriert sich auf pathogene E. coli, Mykobakterien, H. pylori, S. pneumoniae sowie die Auslöser der Malaria und der humanen Filariose. Im Erfolgsfall werden die geplanten Studien zur Identifizierung genetischer Marker geführt, die das Gefahrenpotenzial von Erregern vorhersagen und Risikogruppen von Patienten identifizieren. Das IRTG wird in seiner ersten Phase ca. 30 Doktoranden und Post-Doktoranden ausbilden. Die Kooperation international ausgewiesener Wissenschaftler aus den Bereichen der Biologie, Medizin und Veterinärmedizin ermöglicht eine interdisziplinäre Ausbildung von Doktoranden aus verschiedenen Disziplinen der Lebenswissenschaften. Das IRTG wird 3-monatige Vorbereitungsmodule sowie Vorlesungen und Seminare zu Grundlagen verschiedener Aspekte der Molekularen Epidemiologie und der Infektionsbiologie anbieten. Der wissenschaftliche Austausch zwischen beiden Standorten wird gewährleistet durch gemeinsame Summer-Schools, Workshops, Soft Skill Kurse sowie jährliche wissenschaftliche Meetings. Die Vergabe gemeinsamer Abschlüsse der beiden kooperierenden Universitäten ist vorgesehen. Neben der fachlichen Ausbildung wird den Doktoranden auch eine intensive Beratung hinsichtlich ihres Berufsweges angeboten.

    Projektleitung: Dr. Christa Ewers, Univ.-Prof. Dr. Lothar H. Wieler
    Eintragende Einrichtung: Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen
    Projektlaufzeit: 01.01.2010 bis 31.03.2015
    Projekttyp: Forschungsprojekt
    Kooperationsdaten
    • Titel: Internationales GRK 1673: Functional Molecular Infection Epidemiology
    • Sprecher: Univ.-Prof. Dr. Lothar H.Wieler, Freie Universität Berlin, FB Veterinärmedizin, Institut für Mikrobiologie u. Tierseuchen
    • Partner: Dr. Niyaz Ahmed, PhD - Universität Hyderabad; Prof. Dr. Jörg Hacker - RKI Berlin; Prof. Dr. Richard Lucius - HU Berlin; Prof. Dr. Norbert Suttorp - Charité Berlin; Prof. Dr. Thomas Meyer, MPI Berlin, u. weitere Partner aus den genannten Einrichtungen
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Sonstiges:

    Teilprojekt eines DFG-Graduiertenkollegs
    http://www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen/institute/we07/index.html