Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Einfluss von Bacillus cereus var. Toyoi auf die Expression von Stressmolekülen auf Darmepithelzellen und auf die damit kommunizierenden Immunzellpopulationen innerhalb d. Dünndarmepithels von Absetzferkeln

    Projektbeschreibung:

    Es soll untersucht werden, ob Bacillus cereus var. Toyoi die Expression von Stressmolekülen (ULBP und MIC-2) auf den Enterozyten der Ferkel verstärkt und ob sich parallel dazu die Häufigkeit der damit kommunizierenden Immunzellen verändert. Die Expression der Stressmoleküle auf den Enterozyten soll daher quantitativ bestimmt werden. Parallel soll die Verteilung verschiedener intraepithelialer Immunzellpopulationen erfasst werden. Es soll weiterhin untersucht werden, ob und welche der erfassten Immunzellpopulationen in der Lage sind, NKG2D zu exprimieren. Gereinigten Immunzellpopulationen sollen außerdem für anschließende In-vitro-Versuche eingesetzt und den im Sonderforschungsbereich 852 beteiligten Arbeitsgruppen zur Verfügung gestellt werden. Die Tiergesundheit mittels nutritiver und mikrobieller Faktoren zu verbessern ist das Ziel zahlreicher Studien. Es ist jedoch nicht immer eindeutig, welche Veränderungen von immunologischen Parametern als positiv gewertet werden. Die Expression von Stressmolekülen und die nachfolgende Aktivierung von NK-Zellen ermöglicht eine rasche Elimination von Krankheitserregern aus dem Darm. Sie kann jedoch auch die Funktionalität der Darmschranke beeinträchtigen. Eine durch Probiotika bewirkte Stimulation der NK-Zell- Aktivität könnte somit nicht nur positive, sondern negative Auswirkungen auf die Ferkelgesundheit haben. Um dies beurteilen zu können, soll die Funktionalität der Darmschranke im Verlaufe des Tierversuchs anhand des Mannitolflux untersucht werden. Ein verstärkter Übertritt von intakten Nahrungsmittelantigenen aus dem Darmtrakt könnte eine transiente Hypersensitivität gegen Sojaproteine begünstigen, wie sie häufig bei Schweinen nach dem Absetzen beobachtet wird. Die Entwicklung soja- spezifischer Antikörper im Organismus der Ferkel soll deshalb parallel erfasst werden.

    Projektleitung: Dr. Lydia Tedin
    Eintragende Einrichtung: Institut für Tierernährung
    Projektlaufzeit: 01.07.2011 bis 01.07.2013
    Projekttyp: Forschungsprojekt
    Mittelgeber: DFG - Sachbeihilfe