Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Einsatz von UV/UV-LED-Strahlung zur Reduktion von Mikroorganismen auf Eiern (UVegg)

    Projektbeschreibung:

    Auf den Schalen von Konsumeiern befindliche Zoonose-Erreger stellen ein ernstzunehmendes Problem für die Gesundheit von Menschen und Tieren dar und stehen daher seit langem im Fokus des öffentlichen Interesses. Insbesondere das Auftreten von Salmonellen sowie in jüngerer Vergangenheit auch das Vorkommen von Campylobacter spp. sowie kommensalen, antibiotikaresistenten Erregern (MRE) sorgt weltweit für gesundheitliche Probleme bei exponierten oder prädisponierten Verbrauchern.
    Auch wenn, wie bei Salmonellen, die auf Eischalen von Konsumeiern auftretende Erreger durch inzwischen implementierte Bekämpfungsprogramme in den Legehennen-Betrieben sehr erfolgreich bekämpft bzw. reduziert werden können, so sind doch für andere Erreger (z. B. Campylobacter und MRE) derartige erfolgversprechende Bekämpfungsmaßnahmen/-programme noch nicht erarbeitet oder implementiert und auch die durchgeführten Programme führen nur zu einer zahlenmäßigen Reduktion mit potentiell verbleibenden Restkontaminationen der Eier.
    Daher widmet sich das Forschungsprojekt „UVegg“ der Erarbeitung und Etablierung von Techniken und Verfahren zur praxisreifen Anwendung von UV-Licht (insbesondere des Wellenbereichs UV-C) sowie dem Nachweis der Effizienz der Reduktion von (zoonotischen) Mikroorganismen und der Unbedenklichkeit einer Behandlung von Konsumeiern mittels UVC-LED-Strahlung.

    Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Alter, Susanne Fleischmann
    Eintragende Einrichtung: Institut für Lebensmittelsicherheit und -hygiene
    Projektlaufzeit: 01.09.2018 bis 31.10.2021
    Projekttyp: Forschungsprojekt
    Kooperationsdaten
    • Sprecher: Prof. Dr. Uwe Rösler
    Mittelgeber: BMEL