Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Studien zur Kälbergesundheit in landwirtschaftlichen Betrieben

    Projektbeschreibung:

    In landwirtschaftlichen Betrieben ist derzeit eine hohe Verlustrate an Kälbern zu beklagen. Dabei ist der größte Teil davon auf Durchfall- und Atemwegserkrankungen zurückzuführen. In mehreren kontrollierten Ställen werden daher Prophylaxemaßnahmen zur Verbesserung der Kälbergesundheit erarbeitet bzw. auf ihre Wirksamkeit und Praktikabilität unter Feldbedingungen überprüft. Die erste Studie dient der Überprüfung der Muttertierimpfung mit Bovigrip RSP plus zur Verhinderung der Rindergrippe bei jungen Kälbern. Es soll geklärt werden, ob im gefährdeten Bestand eine Reduktion der Krankheitserscheinungen erfolgt, ob eine Reduktion der Krankheitsschwere geschieht, ob eine Verkürzung der Krankheitsdauer vorliegt, wie die massiv erworbenen Antikörper beim Kalb messbar sind, welcher Zeitpunkt zur aktiven Immunisierung sinnvoll erscheint, ob Einflüsse auf die Immunglobulin-Gehalte im Kolostrum vorhanden sind.

    Projektleitung: Dr. Hans Peter Heckert
    Eintragende Einrichtung: Klinik für Klauentiere
    Projektlaufzeit: 01.06.2007 bis 31.12.2017
    Projekttyp: Auftragsforschung
    Mittelgeber: Diverse Firmen