Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Salmonellenbekämpfung beim Geflügel

    Projektbeschreibung:

    Weltweit haben Lebensmittelintoxikationen des Menschen zugenommen. In vielen Ländern wurde seit Mitte der 80er Jahre ein Anstieg der Salmonellose-Erkrankungen beim Menschen festgestellt. Als eine Hauptquelle für nahrungsmittelbedingte Salmonellen-Infektionen des Menschen gelten Geflügelprodukte. Unser Institut führt seit mehreren Jahren Untersuchungen über die Salmonellenbelastung beim Geflügel durch. Hierbei wird die Durchführung einer Langzeitstudie zur Feststellung des Vorkommens von verschiedenen Salmonellen Serovars und zur Entwicklung der Resistenzen gegenüber verschiedener Antibiotika angestrebt. (2) Atemwegsinfektionen beim Geflügel Die Atemwegsinfektionen beim Geflügel führen zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten und zwar durch eine erhöhte Mortalität, eine verminderte Gewichtszunahme, die erhöhten Medikamentenkosten sowie eine erhöhte Anzahl der Beanstandungen bei der Schlachtung. In der Fachliteratur wurden die zahlreichen Erreger als eine Ursache der respiratorischen Erkrankungen beim Geflügel schon beschrieben. Laut dieser Beschreibungen führen die o.g. Erreger teil monokausal, teils multikausal (im Zusammenwirken mehrerer Keime) zum Krankheitsausbruch. Nach dem Auftreten von aviärer Influenza in Europa im Jahr 1999 wurden zahlreiche Untersuchungen bezüglich dieses Viruses durchgeführt. Darüber hinaus wurden verschiedene Versuchsansätze mit dem Ziel der Verbesserung von der Differentialdiagnose bearbeitet. Das vorliegende Projekt hat zum Ziel, Proben aus den landwirtschaftlichen Betrieben zu bekommen und diese zu untersuchen.

    Projektleitung: Prof. Dr. Hafez Mohamed Hafez Ahmed, Dr. Dörte Lüschow
    Eintragende Einrichtung: Institut für Geflügelkrankheiten
    Projektlaufzeit: 01.04.2011 bis 31.03.2012
    Projekttyp: Auftragsforschung
    Mittelgeber: Diverse Firmen