Fachbereich Veterinärmedizin


Service-Navigation

    Publikationsdatenbank

    Molekulare Phänotypisierung des 5-HT1A Rezeptors

    Projektbeschreibung:

    Zentrales Forschungsobjekt dieser kooperativen Projektarbeit ist die Mausmutante L35, die durch eine Überexpression des postsynaptischen 5-HT1A-Rezeptors charakterisiert ist. An L35 soll (1) die Funktionalität des postsynaptischen 5-HT1A-Rezeptors mittels [35S]GTPγS-Bindungsstudien, (2) die Beteiligung des Rezeptors an Prozessen der hippocampalen Langzeitpotenzierung und (3) der Einfluss des Rezeptors auf Signalwege, die an Prozessen neuronaler Plastizität beteiligt sind, untersucht werden.

    Projektleitung: Dr. Jan Brosda und Prof. Dr. Heidrun Fink
    Eintragende Einrichtung: Institut für Pharmakologie und Toxikologie
    Projektlaufzeit: 01.08.2011 bis 31.07.2013
    Projekttyp: Forschungsprojekt
    Kooperationsdaten
    • Titel: Funktion des postsynaptischen 5-HT1A-Rezeptors
    • Sprecher: Frau Prof. Dr. Heidrun Fink
    • Partner: Elsa M. Valdizán Ruiz Departmento Fisiología y Farmacología, UC Herrera Oraria s/n 39011 Santander, Spain
    Mittelgeber: DAAD